Rotschnabel Tropikvogel


Dieser, doch eher exotisch aussehende Vogel, stand auch auf dem Programm. Oder besser gesagt, auf der Liste: den möchte ich unbedingt sehen 😛 Und ich muss sagen, wir waren alle ziemlich scharf darauf, ihn zu finden und natürlich zu fotografieren.

Beim ersten Mal wurden wir auf der Insel Santiago fündig. Zig Paare flogen und zu allem hin noch, sie balzten in der Luft. Was für ein Spektakel. Eigentlich hätte man die Cam weglegen sollen und nur gucken und geniessen. Aber alle wollten natürlich diesen coolen Vogel auf dem Chip. Nun gab es aber ein paar Herausforderungen:

  1. es war über einem Kliff, mit anderen Worten, es ging 100 Meter in die Tiefe. Ein falscher Schritt und Mann/Frau samt Cam wäre unten auf den Felsen zerschellt.  Ganz neu wird in der Nähe quasi eine neue Stadt gebaut. Nun bauen sie dem Abgrund entlang eine Mauer. ( Nein, es ist nicht der Donald :-D) Wir vermuten dies wird als Schutz für die Bevölkerung dienen damit niemand nach zu viel El Grogo dort runter stürzt.  Nun hat man nur noch ca. 1 Meter Platz um dort zu gehen und sich einen Platz zu suchen. Es ist uneben und man musste aufpassen damit man nicht über einen Stein stolpert. Es war schon erstaunlich dass ich plötzlich meine Akrophobie ziemlich im Griff hatte. Tja, wenn man halt etwas so sehr will… 😉
  2. Nächste Herausforderung dass Weiss im Gefieder, also schön tüchtig Minuskorrektur bedienen. Dann wurde aber der Atlantik fast schwarz.
  3. Die Adulten Vögel haben zwei von diesen herrlichen Steuernfedern hintenraus. Natürlich will man dann einen Adulten. Die Jungen haben einen verkürzten oder lang aber bloss eine Feder. Und diese Federn sollten möglichst noch harmonisch im Wind wehen.
  4. Da er eine schwarze Augenmaske hat, will man natürlich keinen Schatten eines Flügels im Auge. Sonst würde man es kaum sehen und der Reflex des Lichtes sollte sichtbar sein.
  5. Dann schwierig zu fokussieren. Am Himmel geht, über dem Atlantik schwierig da das Wasser sehr unruhig ist und der Fokus mit den Wellen spielen möchte.

Da müsste man zig Mal hingehen und knipsen bis der Finger wund ist. Wenn auch keine Wow Bilder dabei sind, möchte ich euch doch eine Idee von diesem coolen Vogel geben.

rotschnabel-tropikvogel_01

So in etwa habe ich mir das vorgestellt, aber bessere Qualität :-/

rotschnabel-tropikvogel_02

rotschnabel-tropikvogel_03

Das ist eben das, nur eine Steuerfeder und Flügelschatten über dem Auge….grrrrr

rotschnabel-tropikvogel_04

rotschnabel-tropikvogel_05

Hier wäre das Auge mit Reflex aber nur eine Steuerfeder

Advertisements
Kategorien:Natur, Naturschutzgebiete, Tierfotografie, VogelfotografieSchlagwörter:, , , , , , ,

4 Kommentare

  1. Trotzdem ein Wow von mir 🙂
    Schon allein wegen des Aufwands. Aber der hat sich auch gelohnt.
    LG Lutz

    • Ich danke dir. Nun, ich habe mich arrangiert dass nicht alle Fotos top sind. Es waren einfach Umstände wo dies nicht möglich war. Ich könnte natürlich wieder hingehen und eine Woche nur dort knipsen.

      Aber es gibt ja noch mehr tolle Orte auf diesem Planeten. Liebe Grüsse Thee

  2. Moin Thee,
    als ich das mit dem Abgrund gelesen habe, wär für mich die Fotosession beendet gewesen. Und wie so oft, muß ich dir sagen, daß bei diesen ganzen Umständen die Bilder wirklich sehr schön geworden sind. Ich sehe keine ausgefressenen weißen Stellen im Gefieder, der Vogel ist scharf abgebildet und nix beschnitten. Du darfst sehr zufrieden sein, auch wenn die passende Körperhaltung nicht dabei war. Wie viele Fotografen bekommen überhaupt solch einen Vogel vor die Linse?
    Steuerfeder… wieder was gelernt ;-D Was es nicht alles gibt in der Natur 😉
    LG kiki

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: