Happy New Year


Es ist wieder soweit, das Jahr ist schon bald vorbei. Bei diesem Anlass möchte ich mich bei all den treuen Lesern bedanken, auch welchen die kürzlich neu dazu gekommen sind. Für einige ist es vielleicht langweilig, es kommen meistens Vögel 😉 Aber ich habe halt einen Vogel 😛 Ich hoffe ich kann auch im 2016 ab und zu wieder Tiere präsentieren, über Objektive berichten oder Reisen.

Anbei ein paar Impressionen, bei mir geht es halt immer tierisch ab 😉

Wünsche euch und euren Familien einen wunderbaren Jahreswechsel. Für das 2016 alles Gute, beste Gesundheit. Natürlich sollen auch glückliche Momente, spannende Begegnungen und immer gut Licht im Gepäck sein. Ich freue mich auf eure Kommentare und eure Blogbeiträge.

 

Thee

Tierisches-Jahr-2015

Advertisements
Kategorien:Events, Natur, TierfotografieSchlagwörter:, , , ,

8 Kommentare

  1. Gutes Licht und viel Erfolg bei der Pirsch im neuen Fotojahr wünscht dir JOLOMY!

    Dein Fototagebuch eröffnet mir eine neue Sicht auf die Vogelwelt aus der Nähe, die es hier zum Teil auch an der Elbe und Nordseeküste aus großer Distanz zu beobachten gibt. Hier vor Ort gibt es sogar eine (Zeiss) Vogelwarte in der Marsch, die oft von passionierten Ornithologen mit langen Brennweiten ab Stativ genutzt wird.
    Meine „Vögel“ lichte ich meist freihand mit kleinen KB-Kameras und einem angesetzten Standardobjektiv (2/35 oder 1,4/50) auf SW Silberhalogenid Filmen formatfüllend ab, denn ohne Flügel besteht kaum eine echte Fluchtgefahr. Nur, wenn Farbkontraste das Motiv vorteilhaft bestimmen, greife ich zur klobigen DSLR mit dem 24-105 Standardzoom, die schon die „Freizeitvögel“ mit ihrem „Yogurtbecher Look“ aufscheuchte.

    • Hallo

      Ich denke wenn ich mal länger an der Nordseeküste verweilen könnte, ich würde mich wie im Paradies fühlen. Ich denke es gäbe da an jeder Ecke was zu fotografieren. Halt sind es eben Vögel die wir hier im Binnenland nicht haben. Mit der grossen Tüte zu fotografieren eröffnet eben neue Möglichkeiten für scheue Tiere.

      Wünsche dir einen super Jahreswechsel, Liebe Grüsse aus der nassen Schweiz, Thee

      • Die Reichweite von Seevögeln ist ja riesig, wie dieser Schnappschuss „Möwe auf dem Kopf“ am Bodensee belegt: http://foto-schuhmacher.de/w/wie-macht-man-gute-fotos.html

        Ich habe hier noch ein Nikkor 300mm AI aus den 70iger Jahren ohne ED Gläser liegen, damit könnte ich es mal am Deich mit einem hochempfindlichen Farb- oder SW-Film mit Blende 8 versuchen – etwa eine wendige Lachmöwe zu knipsen. Mein schweres Holzstativ für meine MF-SLR hat nur eine 3/8″ Schraube – zu dick für die Schelle am 300er …

      • Hi

        Nun an Möven kommt man recht gut ran. Auch Watvögel verlieren zum Teil ihre Scheu wenn man geduldig ist. Ich setze mich jeweils auf den Boden, stelle Stativ auf und warte. Plötzlich kommen sie ans Ufer und immer näher und näher. Man muss einfach Geduld haben. Vögel gewöhnen sich an einem. Einfach keine hektischen Bewegungen machen.

        Wegen den verschiedenen Schrauben gibt es Lösungen.

        Viel Glück, LG Thee

  2. Die Schlange ist niedlich. Aber dir fehlen ja noch die Wattvögel 😉 Mal schauen, was das nächste Jahr so bringt 😉
    Komm gut rüber
    kiki

    • Hi Kiki

      Na ja, für das dass ich in einem Binnenland wohne, ist meine Kollektion an Watvögel recht gross 😉 Und ich habe ja mit Watvögel erst im August angefangen. So bin ich mehr als zu frieden. Und auf der grossen Reise im 2016 kommen sicher auch noch welche dazu 😉

      Rutsch gut rüber, LG Thee

      • Ich hab das Gebiet natürlich schon gegoogelt, das sieht echt klasse aus. Hast du dann vielleicht auch ein kleines Auge für die Steinformationen? 😉

      • Hi Kiki

        Jaaaa natürlich. Da wird dann öfters das Weitwinkel aufgeschraubt 😉 Deshalb bin ich so begeistert. Wir haben dort so ziemlich alles ! Und zu der Zeit wo wir gehen sollte es nicht mehr so viele Leute haben aber trotzdem noch Tiere.

        Kann mir vorstellen dort viel b/w zu machen, Langzeit und skurrile Steine mit dabei. Wir fangen dann bald mal mit der genaueren Planung an. Yos wird mich wieder in Montral aufgabeln mit dem Auto. Dann geht es ostwärts. Natürlich machen wir Halt in Tadoussac wo wir regelmässig rausfahren für die Wale. Auf dem Weg zum Archipelo muss es wohl auch einen gigantischen Wasserfall haben.

        Mache mir aber schon viele Gedanken was ich an Equipment mitnehme. Kann zwar tüchtig den Koffer füllen mit Stativ etc da ich viele Klamotten in Canada habe und es per Auto mitgenommen wird 😉 Aber meine teuren Babies lege ich bestimmt nicht in den Koffer.

        So, habe Nachricht bekommen dass ich D 800 doch schon heute holen kann. Und in Anbetracht dass es regnet kann ich ja gut mit dem Auto rumdüsen.

        Bleib schön brav heut Nacht 😉

        Thee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: