Eckla,Multi- Rolly für Fotografen


Nach der ganzen Misere im Dezember, ich habe im letzten Artikel darüber berichtet, gönnte ich mir ein Weihnachtsgeschenk. Kennengelernt habe ich diesen Rolly auf der Düne. Dieses Geschoss hätte mir gute Dienste erwiesen. Gut, sitzen konnte ich ja nicht, hätte aber mehr Equipment mitnehmen können.

Schon vorher benützte ich ein Rolly um schweres Equipment zu transportieren. Dieser Rolly war aber nicht speziell für Fotografen, sondern einfach so ein Universal Rolly. Es war nicht schlecht aber im Vergleich zum Eckla doch nicht so super.

Der Eckla Multi-Rolly ist genial für Fotografen. Aber er passt auch prima für Angel-und Schiesssport.

Inzwischen hatte ich den Rolly schon sehr oft im Einsatz und ich bin hin und weg 😀

Positiv: meine Lowepro Fototasche passt perfekt darauf, der Wagen ist leicht, lässt sich mit diesen Reifen auch im rauen Gelände gut stossen oder ziehen, die Qualität scheint fantastisch zu sein, sehr solide gebaut, das Handling geht ruck ruck, und die Funktion: perfekt für mich. Natürlich sind die Metallteile rostfrei und die Stoffbespannung sehr solide.

Auf einer Seite klappt man den Teil aus wo das Equipment darauf kommt. Oben bei der Stange hat es noch einen Teil mit Haltern, da kann das Stativ befestigt werden.

Auf der Rückseite klappt man dann den Sitz hinunter wenn man Pause machen will oder ein paar Stunden ausharren für Wildlife. Der Sitz ist sehr bequem. Mit zwei Splints wird es gesichtert.  Zusätzlich könnte man noch einen Halter für ein Getränk kaufen. Diesen Luxus brauche ich nicht. Was ich aber noch dazu gekauft habe, das ist ein Transportnetz falls es gross auf Reisen geht. Somit verhindert man dass das Euipment runterfallen könnte. Natürlich könnte man an der Stossstange noch einen transportablen Sonnenschirm montieren falls man im Sommer im offenen Feld auf der Lauer liegt. Es hat noch diverse Haken. Daran könnte man gut eine Jacke oder Tasche aufhängen. Es hat noch zwei Taschen die ebenfalls noch genützt werden könnten. Sympathisch ist mir die Farbe oliv da ich das Rolly natürlich für meine Wildlife Exkursionen brauche. Mein Rücken jubelt! 😉 Meine Zooms und normale Linsen bringen doch einiges auf die Waage. Dazu kommt dann noch Stativ mit Affenschaukel etc. Wenn ich etliche Stunden unterwegs bin kommt noch Proviant dazu. Von Frühling bis Herbst 1-1 1/2 Liter Flüssigkeit.

Man kann ihn am Strand benützen ( wenn man sehr schwer beladen hat und in der Düne rumfährt geht es strenger) über grössere Steine, durch Pfützen, Wiesen etc.

Ich fahre ein 5 türiges Auto. Das heisst, ich kann den Rolly spielend leicht zusammenklappen und vom Kofferraum her ins Auto schieben. Dabei muss ich die Räder nicht entfernen.

Querweg hat das Rolly nicht Platz, habe auch keine Kutsche als Auto;-) Eventuell könnte man dies als negativen Punkt werten. für Leute die beim Kofferraum keine Türe haben, benötigen ev. etwas länger um das Rolly zu transportieren.

Die Räder hätte man aber innert Sekunden weg. Sie funktionieren ebenfalls mit einer Splintsicherung. Natürlich gibt es Ersatzräder falls man mit einem Reifen in einen Nagel fährt 🙂

Tipp: Plastik in den Kofferraum. Somit wird es nicht schmutzig falls das Wetter schlecht ist und die Räder sehr schmutzig.

Ist man damit mit OEV’s unterwegs gibt es zwei Möglichkeiten: 1. man fragt ob jemand hilft, das Rolly plus Ladegut in den Zug oder Tram zu hieven. Wenn dies nicht geht, Equipment runternehmen, Wagen zusammenklappen und das OEV betreten. Ich denke für den Transport per Flugzeug muss man es so aufgeben wie wenn man einen Kinderwagen transportiert.

 

 

Gewicht: ca 6 kg
Obermaterial: Polyester

Maße aufgebaut ca.:

L 75 x B 69 x H 112 cm

Sitzfläche ca. B 45 x T 40 cm
Sitzhöhe ca. 43 cm

Ladefläche ca. B 50 x 35 cm
Ladefläche Höhe ca. 30 cm


Maße zusammengeklappt ca.:

L 70 cm x B 69 x H 15 cm

Hier noch der Link zu Eckla

Advertisements
Kategorien:Foto EquipmentSchlagwörter:, , ,

6 Kommentare

  1. Ach Du Schande 🙂 ein neues (T)rollwägelchen 🙂 . Sorry, aber ich kann mir definitiv nicht vorstellen selbst mit so einem LKW auf Fotopirsch zu gehen. Aber da muss jeder auf seine Façon glücklich werden und das scheinst Du zu sein :-).

    Liebe Grüsse,
    Gilles

    • Hi Gilles, für unsere Projekte sind wir stationiert an einem Ort. Dort sitzen wir und warten. Wir laufen auch etwas rum. Wir haben einfach die Erfahrung gemacht dass wir besser zum Ziel kommen wenn wir an einem Ort warten. und natürlich nehme ich den LKW nicht überall hin. Aber zur Zeit könnte ich sonst gar nicht mehr fotografieren. Und da muss man halt Lösungen finden. LG Thee

      • Ja da habe ich vollstes Verständnis, nur für mich wäre das nix. Bin ja auch kein Tierfotograf und brauche keine kiloschweren Objektive zu tragen/transportieren.
        LG Gilles

      • Ja genau! Für Landschaftsfotografie brauchst du eine Linse und Stativ. Und du arbeitest ja auch nicht an einem Projekt für Politiker 😉 Da wir diverse Dinge dokumentieren, braucht es neben den 600 mm auch noch Nahlinsen etc. Ewiges hin und her gehen macht die Tiere nervös und stresst sie. Und statisch irgendwo stehen ist momentan Gift für meinen Rücken.

        Zur Zeit bin ich noch an einem anderen Ort unterwegs wegen den Rohrdommeln. Da geht ich oft nur mit dem 600mm los da dort der Weg etwas schmal ist. Ich bleibe dort auch nicht etliche Stunden und kann Getränke im Auto lassen.

        Es gibt 2 Möglichkeiten um Tiere zu beobachten. Entweder läuft man langsam ( oder pirscht sich durch hohes Gras) durch ein Gebiet und hofft irgendwas zu sehen. Oder man bleibt an einem Ort und die Tiere kommen zu einem. Diese Erfahrung machen wir zur Zeit. Selbst ganz scheue Tiere haben sich nun an uns gewöhnt und die Neugier siegt meistens.

        Und mir ist es völlig wurst ob man wegen meinem Rolllator schmunzelt und mich hochnimmt. Hauptsache ich kann fotografieren. Wenn dies nicht mehr möglich wäre, würde ich vermutlich in eine Depression verfallen. Ich bin ja sonst schon ziemlich eingeschränkt.

        LG Thee

  2. Überlege gerade mir auch dieses Teil zu kaufen, habe aber Bedenken wegen des Stoffsitzes und des Metallgestänges drumherum. Kann man dawirklich bequem mehrere Stunden drauf sitzen? Ich habe Bedenken, dass die Metallrohre irgendwann aufs Gesäß drücken…

    • Hi Guido

      Ich würde dieses Trolley nicht mehr hergeben, bin immer noch restlos begeistert. Die Sitzfläche ist wirklich gross. Also wenn man nicht ein Gesäss wie ein Gaul hat…..

      Und das ganze Handling ist super. Beinahe einhändig kann ich das Teil hinten im Auto verstauen. Muss bloss die Hintersitze runterklappen. Der Stoff ist von super Qualität und sieht noch wie neu aus. Wenn ich unterwegs bin werde ich laufend darauf angesprochen. Ist auch praktisch für Angler etc. Was ich schätze ist, wenn es mir irgendwo an einem Teich oder See gefällt, kann ich mich einfach wie eine Queen platzieren. Bin also nicht auf eine Bank oder Baumstamm angewiesen.

      Mit den stabilen Rädern kann man auch gut über Stock und Stein fahren, das sind ja richtig kleine Pneus.

      Bis du aus der CH? Wenn ja kann ich dir offerieren dass du mal vorbei kommst und das Ding genau anguckst und dich hinsetzst.

      Was ich lediglich noch abklären muss ist, was mache ich nächstes Jahr mit dem Flugzeug, will das Teil mit nach Canada nehmen. Vielleicht kann ich es wie ein Kinderwagen aufgeben. Die Cam ist ja eh mein Baby.

      Schönen Abend wünscht Thee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: