Goldener Herbst oder Wintereinbruch


Schon seit langer Zeit feilten wir an einem Projekt. Das Ziel waren 3 Bergseen im Kanton Graubünden. Ein See liegt im Albulatal und die anderen 2 Seen im Val da Camp, ein Seitental vom Puschlav. Nun, mit meinen speziellen Arbeitszeiten ist es nicht immer einfach zu planen. Das Wetter musste natürlich einigermassen stimmen.

So entschieden wir uns: wir gehen. Hütte und Hotel waren gebucht.

In Zürich pickte ich die Mitfotografin auf und los ging es Richtung Berge. Bald fuhren wir Richtung Albula. Der Albulapass an und für sich ist traumhaft. Dort wartet aber auf Fotografen noch ein anderes Highlight: die Rhätische Bahn welche über unzählige Viadukte fährt, durch Kehrtunnels etc. Die knallrote Bahn ist einfach ein Hingucker und lässt das Herz von vielen Bahnfans höher schlagen. An gewissen, exponierten Stellen kann man die Bahn dann gleich mehrmals sehen. Man hört sie von weitem, knipst, dann geht’s in den Kehrtunnel, unten raus und wieder über ein Viadukt etc.

Danach war der Palpuognasee angesagt: traumhaft! Am nächsten Tag ging es über die Bernina nach Sfazù. Dort führte und ein Minipostauto in das märchenhafte Val da Camp. Das Wetter war ein Desaster. Wir mussten uns erst mal Handschuhe kaufen damit wir noch an der Cam herumschrauben konnten. Unsere Finger war steif vor Kälte. Aber wir holten das Maximum raus mit fotografieren.  Ich werde ganz bestimmt noch öfters dort hin fahren auch wenn es weit weg von hier ist.

Ich nächster Zeit werde ich tranchenweise von diesem Projekt -Trip berichten.

Das werden Bilder von der RhB sein, vom Palpuogna See, vom Lagh da Viola und Lagh da Saoseo.

Palpuogna-See_01

Hier ist eines der Bilder vom Lai da Palpuogna. Immer wieder trifft man auf kurlige Wurzeln. Der See leuchtete türkisblau, ist glasklar und im Kontrast zum Wald einmalig. Wie gesagt, es kommen diverse Bilder nach.

Advertisements
Kategorien:Natur, Reisefotografie, WandernSchlagwörter:, ,

4 Kommentare

  1. Moin Thee
    Das sieht ja traumhaft aus. Noch ein bisschen mehr Herbstfarben wären gut und natürlich besseres Wetter. Vielleicht noch ein Bild für einen Eisenbahnfan aus Bremen 😉
    LG kiki

    • Hi Kiki

      Genau, in einer Woche wäre es noch besser mit den Farben. Aber du kennst ja das Problem mit dem Dienstplan;-) Man kann nie genau sagen wann die Färbung der Lärchen auf dem Zenit ist damit man Freiwünsche eingeben kann.

      Und das liebe Wetter… heuer ja eh eine Katastrophe!

      Und Eisenbahnbilder kommen….. J

      Liebe Grüsse Thee

  2. Moien Thee,
    das schaut wirklich schön aus. Der Trip wäre auch was für mich gewesen. Bin gespannt auf die Bildserien.
    LG Gilles

    • Hi Gilles

      Ich bin mir da 150 % sicher dass du von diesem Trip begeistert wärst 😉 Ein bisschen alles dabei. Wie gesagt, es kommen noch Bilder von der Rhätischen Bahn welche zum Unesco Welterbe gehört. Dann noch viel Landschaft. Und du magst es ja auch ein bisschen wild romantisch. Wer weiss… vielleicht nächstes Jahr im Herbst Engadin… ich könnte dein Touristguide sein..

      Genial wäre eine Woche Urlaub gleich im Engadin, und zwar im Oberengadin. Von dort könnte man schnell mal über den Albula, in den Nationalpark, ins Val da Camp etc.

      Bin fleissig am Bilder bearbeiten und die Tranchen kommen bald 😉 Hoffe damit dann ein bisschen Impressionen zu liefern.

      Liebe Grüsse Thee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: