Istanbul Streetphotography


Wie in meinem ersten Artikel beschrieben… wenn man mal alle touristischen Ziele abgelichtet hat, dann einfach losmarschieren. Wenn man ein bisschen weg vom Tourismus ist, trifft man beinahe an jeder Ecke auf Szenen die das Leben widerspiegeln.

Natürlich muss die Kamera griffbereit sein und die Einstellungen möglichst optimal. Oft hat man nicht wirklich viel Zeit um noch lange zum schrauben. Sobald die Menschen einem entdecken, ist die Spontanität meist verflogen.

TDP_4776-Kopie

Hier dachte ich: gerne würde ich wissen an was diese Frau gerade denkt. Sie wirkt sehr nachdenklich

TDP_4787-Kopie

Viele ältere Männer geniessen es, irgendwo zu sitzen und dem Treiben zuzusehen.  Ich denke in dieser Situation diente die Tesbih eher als Meditation, Entspannung. Ansonsten wird die Tesbih gerne verwendet um Gebete zu wiederholen.

TDP_4793-Kopie

Vielen älteren Leuten geht es finanziell nicht so gut. Sie verdienen mit Kleinigkeiten einen Zustupf. Wir hätten aber eher Klo- Papier benötigt da wir mit Novovirus flachlagen 😉

 

 

Advertisements
Kategorien:ReisefotografieSchlagwörter:, , , ,

2 Kommentare

  1. Hallo Thee
    Sehr schöne Aufnahmen. Ich finde, solche Bilder bringen ein Land dem Betrachter oft näher, als irgendwelche Sehenswürdigkeiten. Einfach unter die Leute mischen und beobachten, das ist oft am spannendsten. Auch ohne Kamera 😉
    LG kiki

    • Hi Kiki

      Nun, wie gesagt, wäre eine Schande gewesen wenn ich die blaue Moschee etc nicht fotografiert hätte. Es ist für mich wirklich ein architektonisches Wunder. Das gehört dazu. Aber eben, noch viel lieber ging ich in die Hintergassen. Und so oft sassen wir in einem kleine Beizli bei Bier oder Coke und guckten uns einfach das Leben an.

      Am liebsten war ich in meiner Lieblingsmedrese. Obwohl ich nicht rauche, sog ich den Duft der Nargile (Shisha) ein mit all den diversen Düften.

      Auch der Kontakt zur Bevölkerung war sehr herzlich auch wenn wir oft mit Händen und Mimik verständigten. Ich finde, nur so lernt man ein Land oder Stadt kennen.

      Na ja, ich gehe bestimmt wieder hin, irgendwann!! Hoffe einfach dass es sich nicht bewahrheitet und es ein grosses Erdbeben gibt. Sie fangen nun an, ganze Quartiere abzureissen und etwas mehr erdbebensicherer zu machen. Aber die Altstadt geht wohl nicht, der ganze Charme würde verloren gehen. Ich hoffe diese Prophezeiung der Seismologen trifft nie ein!

      Liebe Grüsse Thee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: