Tamron 150-600mm f/5-6.3 di vc usd Update


So, nach ein paar harzigen Nächten Arbeit und völlig auf Entzug, ging es heute wieder an einen meiner Lieblingsplätze.

Da musste ich dann schon schmunzeln, vor  mir entdeckte ich plötzlich, eine mir sehr bekannte Person. Dieser Fotograf, ebenfalls auf den Vogel gekommen, fotografiert auch mit der D 800.

Wir standen in der Waldlichtung, oder ich sass auf meinem Walkstool und wir hatten Zoo pur. So viele verschiedene Tiere, genial.

Aber erneut, das Tamron empfinde ich also sehr sprunghaft. Da kriege ich ein Bild wo ich nicht meckern kann. 2 Sekunden später, gleiche Situation, Bild für den Abfalleimer.

Gut, heute waren die Lichtverhältnisse zum Haare raufen. Beinahe minütlich wechselte das Licht wegen vorbeiziehenden Wolken. Dann plötzlich wieder gleissende Sonne.

Auch heute wieder bei 600 mm aus freier Hand geknipst.  Oft waren die Tiere im Schatten. Da merkt man halt wieder dass ich bei 6.3 bin 😦

 

Hier ein paar Waldimpressionen:

Junger Buchfink, Distanz ca. 15 Meter

Kleiber_01

Endlich den Kleiber, Männchen, super, aber Bild noch nicht wunschgemäss.

Mauereidechse_01

Auch diverse Eidechsen stellten sich ein. Hier sonnte sich eine Mauereidechse.

Blaumeise_01

Blaumeise, Distanz ca. 15 Meter

Roetelmaus_01

Rötelmaus schlabbert die gemahlenen Nüsse weg.

Rotkehlchen_01

Rotkehlchen

Schneeleopard_01

Und nicht schlecht gestaunt haben wir, als plötzlich Okara um die Ecke kam. Nein, natürlich veräpple ich euch. Okara ist eines der Schneeleoparden-Zwillingsmädchen vom Zoo Zürich. Bin gerade mitten in einem Projekt.

Advertisements
Kategorien:Foto Equipment, Natur, Naturschutzgebiete, TierfotografieSchlagwörter:, , , , , , , ,

8 Kommentare

  1. Hallo Thee,
    die Okara ist doch wirklich für die Galerie. Ich find’s besonders klasse, daß die Farbe des Hintergrunds so perfekt passt. Der Baum im Vordergrund sorgt noch für einen angenehmen Kontrast. Und diese blauen Augen! Die anderen Bilder sind auch sehr schön, das bin ich ja bei dir gewohnt, aber das letzt sticht in meinen Augen aus der Serie noch hervor. Hast du die Maus mit den Nüssen angefüttert 😉 ?
    LG kiki

    • Hi Kiki

      Wir mogeln etwas. Mario zerhackt Cashew Nüsse, ich Haselnüsse. Dann legen wir es auf Baumstämme. Eigentlich für die Meisen gedacht. Aber auch Mausi und sogar die Eidechse naschten davon.

      Tja, die Zwillinge sind süss, leider schon ziemlich gewachsen. Versuche die nächsten Tage nochmals zu gehen. Aber oft schlafen sie oder die Position ist einfach nicht gut. Das ist kein Baum im Vordergrund. Es ist Felsen mit Moos bewachsen. Will aber kein Grün an der Wand wo das Bild hinkommt. Daher aus Grün leicht Braun gemacht. Bitte nicht weitersagen. Möchte daraus ein Galery Print machen. Bei dieser Technologie ist das Foto hinter Acrylglas, hinten dann noch AluDibond und das Ganze sorgfältig verbunden.

      Auf unserem Stockwerk wo ich arbeite haben wir grosse Bilder. Da ist das Foto direkt auf Acrylglas, gefällt mir nicht so gut. Bin nun gespannt wie es mit Galery Print wird. Ist aber schweineteuer !!!

      So, mein nächstes Ziel: den Kleiber noch schöner erwischen und den Eichelhäher. Der war heute neugierig, kam zwar immer näher aber nicht nahe genug. Aber eben, ich habe einen langen Atem J

      Aber viel Zeit bleibt nicht… bald wieder arbeiten L Und zur Zeit sind das gut mal 9 Std ohne Pausen.

      Aber die Vögelein machen mich wieder happy.

      Liebe Grüsse Thee

      • Ja, du und deine Vöglein 🙂 Foto unter Acrylglas ist bestimmt eine sehr gute Wahl. Der Preis… naja dieses Bild ist es allemal wert. Wenn du es erst in der Hand hälst, freuste dich, da bin ich mir ganz sicher. Grüß die Eidechse von mir, falls die sich wieder blicken läßt.
        LG kiki

      • Hi Kiki

        Ich denke auch, so ein Bild bleibt dann ja eine Ewigkeit an der Wand. Habe nun 5 Jahre gewartet. Ich wusste es, irgendwann weiss ich 200 % was dort hin kommt. Die Eidechsen werden diese Woche sicher noch dort sein. Die Tiere haben dort ein Paradies !!

        Und das Schönste, wenn ich mit Mario dort bin muss ich mich nicht schämen. Er spricht nämlich auch mit den Tieren :-D. Ansonsten komme ich mir immer so doof vor und denke: was denken bloss die Leute von mir.

        Aber die Tiere speichern unsere Stimmen und verlieren so ihre Scheu. Die spüren auch Schwingungen. Auch das Klicken der Cams lässt sie inzwischen kalt. Nun, sicher, es gibt ganz neugierig freche wie die Meise, aber auch eher scheue wie der Kleiber oder Häher.

        Aber morgen muss ich Okara und Orya nochmals shooten. Habe viele Bilder aber eben… es müssen ganz Spezielle sein. Muss es jetzt machen wenn die Augen noch blau sind.

        Möchte dann mal eine Artikel nur über diese Familie: Dshamilja, in Kirgistan Wilderer in die Fänge geraten. Hat nun an einem Fuss eine Teilamputation, Villy, der fürsorgliche Papa und die Kleinen. Die bleiben mal 2 Jahre bei uns. Ich lass dich dann wissen wie der Galery Print rausgekommen ist.

        Liebe Grüsse Thee

  2. Hi Thee, das ist ja der Hammer in welch kurzer Zeit Du diese tollen Aufnahmen bringst. Das Tamron scheint wie für Dich gemacht auch wenn es wohl ab und zu zickig ist :-). Bleib an der Linse!
    Liebe Grüsse,
    Gilles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: