Diese Woche bitte ohne Ärger…


Nach einer Woche mit viel Ärger über Tamron, einen Gimbal und meine Wasserleiche… diese Woche muss ruhiger werden.

So ging es heute auf Falter, Hummeln, Schrecken und Schmetterling Jagd.

Diese Woche soll schön ruhig werden… und für die kommenden Regentage habe ich viel Material zum bearbeiten. Bei diesem Kerlchen war ich von der Farbenkombination angetan. Finde das Weiss, Lila und Grün sehr schön.

Butterfly

Advertisements
Kategorien:Fotografie philosophisch, TierfotografieSchlagwörter:,

14 Kommentare

  1. Die Wasserleiche atmet ja noch 😉 Hast aber recht mit den Farben. Auch der komplett unscharfe Hintergrund passt sehr gut. Da lenkt nix ab.
    LG kiki

    • He he, kurzes Aufbäumen vor dem Exitus letalis J

      LG Thee

      • Was kommt denn als nächstes in’s Haus? Bleibst du bei der D800 oder holst du dir das neue Modell? Da gibt’s bestimmt auch Wartezeiten…

      • Hi Kiki

        Nein, ich möchte die D810 nicht. Habe lange mit Fachleuten diskutiert. Für das, dass sie ca. 1000 mehr kostet, bietet sie zu wenig neue features. Da warte und spare ich lieber auf das neue Flaggschiff von Nikon. Bin mit der D 800 so weit happy. Es gibt ein paar Dinge die mir nicht 100 % passen. Aber es ist wie bei Männern: der perfekten gibt es ja auch nicht, oder?

        Liebe Grüsse Thee

      • Ne, den perfekten gibt es nicht. Wenn man aber, wie bei der Kamera, ein paar individuelle Einstellungen vornimmt, ist das Ergebnis recht passabel 😉 :mrgreen:
        Auf welches Flaggschiff wartest du denn? Meinst du, daß deine jetzige Kamera noch so lange durchhält?
        LG kiki

      • Ja sicher, die Individualfunktionen sind schon praktisch. Aber gewisse Dinge lassen sich auch damit nicht beheben.

        Hee ?? was meinst du mit durchhalten? Ich habe doch einen brandneuen D 800 Body! Ich dachte ja, müsste die Leiche auf die Intensiv bringen für etliche Wochen und hätte dann keine Cam. Nun, der Patient ist zuhause aber ich denke nicht dass ich jemals wieder knipsen kann damit.

        Welches Flagschiff ? Hm, keine Ahnung was mit der 800 er Serie noch passieren wird oder gibt’s ne 900 er Serie. Oder D 5 ? Keine Ahnung. Aber ich spare mal deftig und gucke dann. Das wird noch dauern!! Hoffe einfach auf keine weiteren Unfälle. Oder die Versicherungsprämie anpassen ? J

        Mach es wie bei dem iPhone. Habe immer noch 4 S und warte auf das 6. Die 5 habe ich übersprungen.

        Aber mit der 800 bin ich zufrieden, würde die 36 Megapixel nie mehr hergeben da ich doch oft croppen muss bei Viechern.

        LG Thee

      • Ach so! Dann hab ich das falsch verstanden. Also gleich eine neue Kamera! Vielleicht taugt dann die kaputte Kamera evtl noch als kleines Ersatzteillager. Wer weiß, wenn mal ein kleines Gehäuseteil kaputt geht…
        Ich besitze seit ca 2 Monaten das iPhone 5s, es ist allerdings auch mein allererstes Mobiltelefon überhaupt. Bin da genauso Spätzünder, wie in der Digitalfotografie.
        Aber wenn ich was Neues mache, dann gleich richtig.
        LG kiki

      • Wow, gratuliere zum iPhone;-) Ich könnte nicht mehr ohne leben. Bin ein totaler App Fan. Habe so viele nützliche Apps. Kann z.B. vom Sofa aus ein Ticket für die Bahn kaufen. Ticket ist dann auf dem iPhone als Code gespeichert.

        Ich fürchte dass ich genau noch etwa 3 Dinge der alten Cam gebrauchen kann: das Plexi- Abdeckteil hinten, den kleinen Abdeckteil auf dem Blitzschuh und allenfalls den Deckel vom Batteriefach J J Aber eben, sind nicht auch schon Tote auferstanden??? Meine Wohnung ist gross, kann diese Halbleiche also gut noch eine Weile beobachten. Aber eben, die Fachleute werden es wohl wissen, daraus wird nichts mehr.

        Die Batterie ist hin, definitiv ! Aber ich habe 2, das reicht völlig aus.

        Schönen Abend wünscht dir Thee

  2. Hi Thee, superschönes Foto. Den Spruch werde ich mir merken 🙂
    Ich wünsche Dir eine stressfreie Woche. Alles wird gut!
    LG, Gilles

    • Hi Gilles, danke. Ja, auch ganz gewöhnliche Falter und Schmetterlinge können gut rüberkommen. Und Insekten fotografieren ist eine Lebensaufgabe: Geduld haben. Dabei kommt man automatisch zur Ruhe. Hektik vertreibt die Tiere.

      Wie du weisst drucke ich solche Karten und werde auch so ein Book of quotes gestalten.

      Mir gefallen auch einfach nur Gräser oder Unkraut.Es müssen nicht immer Rosen oder sonstige Edelblumen sein. Aber die Vögel kamen gestern nicht zu kurz;-) habe aber 300 Bilder gemacht und muss aussortieren und identifizieren. Wusste nicht dass wir hier in der CH so eine grosse Vielfalt haben.

      Schönen Tag wünscht dir Thee

      • Gestern 300 Bilder! Thee das ist mein Jahresumsatz :-).

      • Was ? 300 in einem Jahr? Für Tiere arbeite ich immer im Serien Klick. Speziell bei Wasservögel. Da ist die Trefferquote hoch, dass das Schätzchen den Fisch perfekt im Schnabel hat oder sonst gerade tolle Action zeigt.

        Meistens komme ich mit 300-400 Bildern nach Hause. Mit der D800 habe ich ja 2 Slots. Habe eine SD Karte für jpg’s und eine CF Karte für RAW. Die jpg’s mache ich nur damit ich zu Hause ganz schnell die Bilder angucken kann. Sitze dann am PC, 1. Durchlauf und dann kommt schon viel in den Papierkorb. Dann ein 2. Durchlauf.

        Dann gucke ich mir die Bilder mit der Software an und es kommt noch mehr zum Abfall. Das ist die digitale Welt. Analog wäre das auch nie und nimmer gegangen 😀 Heutzutage knipse ich auch mal wenn ich zwar sicher bin, das wird wohl nix.

        Aber du glaubst es nicht, es gibt Tage da komme ich mit 20 Bildern heim. Den Body, der die Versicherung übernommen hat nach Vietnam, der hatte von Ende Nov. bis vor 2 Wochen auch bereits wieder 7000 Bildern drauf.

        Da wir aber zur Zeit viel Regen haben… mal gucken… Hätten wir nicht immer so viel Stau Richtung Nord-Osten, der Bodensee wäre ideal für Landschaft bei diesem Wetter. Mir graut aber der doofe Stau auf dieser Autobahn.

        Hoffe du bist wieder fit. Spielt immer noch eine Band im Kopf?

        Liebe Grüsse Thee

  3. Analog wäre das auch nie und nimmer gegangen – ja und wie haben die Fotografen das im prädigitalen Zeitalter hingekriegt? Ich kann’s Dir sagen: analog konzentriert man sich auf den Moment und Bang Boom Bang hat man seine Topbilder 🙂 . Mal ehrlich sind Analogis nicht die besseren Fotografen? 🙂 ?

    Aber Du hast schon recht dass digital dazu verleitet zu viel mehr zu fotografieren (mit allen Vor-und Nachteilen). Ich erinnere mich noch gut wie mein Bruder und mein Kollege bei unserer Reise nach Tansania ständig gespottet haben wenn ich bei meiner Nikon wieder „Dauerfeuer“ eingestellt hatte. Mein Bruder meinte ich würde ihm seine Filmaufnahmen mit den Dauergeklicke ruinieren. Zuhause hatte ich so viele zig tausende Bilder zu verarbeiten dass ich gar keine Lust mehr hatte alles auszusortieren und zu bearbeiten. Ich habe danach trotzdem noch eine Zeit lang so weiter fotografiert. Doch irgendwann stellte ich fest dass mir erst einmal das ganze Geschleppe von viel zu viel Zeug mehr Last als Lust bringt. Dann noch die abertausenden Bilder bearbeiten …. STOPP! Wie angenehm ist es seit ich wieder grösstenteils analog fotografiere. Mein liebstes Setup ist die Leica mit dem 50er, respektiv die Mittelformatkamera mit dem 80er drauf und mehr nicht! Mit einem Film komme ich zuhause meistens mehrere Tage lang Natürlich verzichte ich auf viele Bilder, doch das stört mich nicht im geringsten. Ich schaue mir gerne Fotos von Schmetterlingen, Vögeln und anderen Tieren an. Doch die müssen nicht von mir kommen. Ich muss nicht mehr für jede Situation gewappnet sein und das ist für mich sehr befreiend. Wenn ich wieder mehr digital fotografieren sollte dann am ehesten mit einer Spiegellosen (Sony A7 oder Leica M) und 3 Festbrennweiten. Mehr will ich nie wieder. Ein weiter Vorteil ist dass ich bei meinem Minimal Setup kaum Ausfälle habe. Aber wie auch immer, Hauptsache es macht Spass!

    Die Band nimmt etwas mehr Rücksicht. In manchen kurzen Momenten lässt sie mir sogar meine Ruhe. Bin optimistisch :-). Danke für Die Nachfrage!

    Liebe Grüsse,
    Gilles

    • Weisst du Gilles,

      ich denke man muss unterscheiden ob man eine Landschaft fotografiert oder ein Tier in Action. Für eine optimale Landschaftsaufnahme, ein Gebäude oder ein Portrait braucht es weniger Knips. Du bereitest dich optimal vor. Location, wann ist das Licht wie und wo etc. Dann stellst du dein Stativ auf, stellst alle Werte ein und zack. Die Landschaft bleibt für den Moment gleich. Ein Gebäude bleibt gleich. Dort latschen höchstens ein paar Touris vor dem Gebäude durch.

      Nehmen wir z. B. einen Reiher der jagd. Da beobachtest du ihn, erkennst an der Körperspannung an, jetzt schlägt er zu. Hm, dann war’s bloss ein kleines Krebstierchen oder so, kaum zu erkennen. Ich habe aber 5 Bilder im Kasten welche dann wieder gelöscht werden. Aber vielleicht eine halbe Stunde später hat er eine Ringelnater oder grossen Fisch perfekt im Schnabel. Mit einem Foto, unmöglich das optimalste Bild zu erhalten. Wie haben sie es früher gemacht. Nun, man muss noch unterscheiden ob man es Hauptberuflich macht und den ganzen Tag nichts anderes tut. Natürlich erhöhen sich da die Chancen auf ein Topbild. Wie schon mal erwähnt, weiss auch nicht wie lange ich noch so viel Gewicht schleppe oder Tele’s gegen den Himmel stemme. Momentan geht es noch prima. Und wenn ich dann mal mit dem Rolllator gehe, kann ich ja alles vorne ins Körbchen packenJ

      Freut mich dass es deinen Ohren besser geht, muss eine Wohltat sein wenn zwischendurch Ruhe herrscht.

      Schönen Tag wünscht dir Thee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: