Nikkor AF-S 80-400mm f 1:4.5-5.6 G ED VR


Da die Tierfotografie eine Passion von mir ist, so  sind Teleobjektive natürlich  ein grosses Thema für mich. Und da ich nicht zu den Millionairen der Schweiz gehöre, kann ich mich nur in einem gewissen Rahmen bewegen was das Budget anbelangt. Das 70-200 mm f 2.8 gehört sicher zu meinen Favoriten( würde es nicht mehr hergeben). ❤ Dieses Objektiv begeistert mich immer wieder auf’s neue. Auch wenn ich mit der D800 herrlich zuschneiden kann, 200mm war mir diese Brennweite nicht genug.  Damit ich auf 400mm kam, wurde der Telekonverter TC- 20E III gekauft. Damit kam ich dann von 200 auf 400 mm. Es war mir natürlich bewusst, dass ich damit einen Blendenverlust von 2 f Stops in Kauf nehmen musste. Bei vollen 400 mm waren es dann  schlussendlich  5.6. Die Resultate überzeugten mich nicht wirklich. Oder in meiner Ausdrucksweise: na ja… haut mich nicht vom Hocker :/

Da entschied ich mich das Nikkor 80-400 zu testen.  Das ist ja die neue Generation des Klassikers und es wurde verbessert. Von der Lichtstärke her dürfte es natürlich besser sein, das aber nahm ich in Kauf. Ich denke ihr könnt euch ausdenken was ein Objektiv mit dieser Brennweite, durchgehend f2.8 kosten würde. 😥 Was das Gewicht angeht: Die Nikon D800 Body plus Konverter plus 70-200 bin ich auf 2.870 Kg. Body plus das 80-400 bin ich auf 2.570 Kg, also leichter. Hm, könnte man denken, ist ja prima. Aber die Rechnung geht nicht ganz auf. So wie ich mich kenne schleppe ich dann öfters beide Teles mit. Natürlich nicht auf Berggipfel oder Wanderungen von 5 Stunden. Aber wenn ich in Zoo’s gehe oder gezielt an Gewässer, da werden beide mitkommen.

So kam diese Linse bereits in der Falconeria zum Einsatz. Nun, Geier und Adler sind ja doch recht gross und weniger mühsam mit dem Focus zu folgen. So war ich neugierig wie ich so kleine Piepematze hinkriege. Da musste mal ein Buchfink herhalten. Mit diesem Resultat kann ich mich anfreunden.   Dann war ich am Freitag wieder mal am Limmatufer, Höhe Binzerliweiher. Dort war eine Bachstelze mein Shootingstar. Die Distanz war beachtlich und ich bin ganz happy mit dem Ergebnis wenn ich bedenke dass das Model recht in Action war.

Dann mussten noch etwas Frühlingsgefühle her mit den Blüten. Finde das Bild zwar kitschig, aber darf der Frühling nicht bunt und  kitschig sein?

Faszit: die Resultate mit dieser Variante – 400 mm überzeugen mich mehr als die Variante Konverter. Aber bis anhin war das Wetter immer bombastisch mit super Licht und ich musste nie mit hohen Iso’s arbeiten. Eine Vignettierung konnte ich nicht feststellen. Aber ich denke das würde mich wohl zuletzt stören zumal ich Tierbilder oft etwas zuschneiden muss oder will. Der Fokus reagierte zackig bei verschiedenen Brennweiten. Abends wäre dann eine Massage vom Bizeps sehr willkomen 😉 Schleppt man die D800 mit diesem Tele einen Tag rum, dann hat man abends nicht mehr viel Saft in den Armen:-D.  Den Preis finde ich in Relation zu hoch angesetzt. Das Bokeh ist nicht ganz so schön wie beim 70-200.

Ich muss noch mehr testen gehen damit ich definitiv sagen kann ob 🙂 oder 😦

Ich möchte noch den netten Nikonianer auf dem Velo grüssen, war nettes Gespräch 🙂

Buchfink

Bachstelze_2

Bachstelze_3

Bachstelze_1

Japanische-Zierkirsche

Advertisements
Kategorien:Fototechnik, Natur, Pflanzen, TierfotografieSchlagwörter:, , , , ,

5 Kommentare

  1. Hallo Thee,
    das ist ja eine Riesentüte, die Du dir zugelegt hast. Das spart wirklich das Sportstudio 😉 Beide Gläser im Rucksack? Das würde ich nicht mal im Zoo durchhalten 😦 Hut ab! Die Bilder sind wirklich klasse. Piepmätze sind schwierig, da versuch ich mich gar nicht erst dran. Bin ja auch etwas unschlüssig, ob ich mir auch ein Standardtele zulegen sollte. Tendiere selber zur 70-200 plus TK Methode, da ich denke, daß ich ein solches Objektiv öfters einsetzen werde als den etwas größeren Brummer. Einzig und allein die Helgoländer Robben lassen mich zweifeln ob’s von der Brennweite reicht. Es wär auch keine Linse für Fernreisen, dafür ist es mir zu schwer. Du siehst, ich bin wieder völlig unschlüssig, aber bei Deinen tollen Fotos muß mir immer wieder die Frage von neuem stellen, ob ich nicht doch mal zuschlage.
    LG kiki

    • Ist in der Tat ein nettes Spielzeug. Wie du weisst, das Sigma (Bigma) hat mich nicht vollends überzeugt und eben das mit dem Konverter auch nicht. Aber ich muss zugeben, wenn man nicht zu viel schleppen will ist das 70-200 plus TK doch eine Variante. Für mich lohnt es sich zumal ich natürlich ein Tierfreak bin und oft unterwegs für kleinere Lebewesen. Es ist ja nicht immer der blaue Wal;-)

      Was das Schleppen anbelangt, dazu kommt ja noch dass ich immer viel Wasser mitschleppe, brauche etwas mehr Flüssigkeit als andere Sterbliche. Ich will dann nicht ständig in ein Restaurant. So schleppe ich gut und gerne 1.5-2 Liter Wasser mit rum.

      Kenne das mit unschlüssig sein !! Manchmal habe ich einen Knorz bis ich angelangt bin, aber wehe es packt mich dann, dann gibt’s love forever;-) Hoffe ich bin nun im LinsenHafen angekommen, he he he

      So, muss bald in die weisse Kutte steigen, tschüss und schönen Abend. Thee

      P.S. Robben? Im Winter Babys???? Für mich ein grosses Thema für Dezember ! Es gibt da ein Paket ab Bremerhaven oder so. Und ich könnte mit dem Nachtzug dorthin und dann auf die Fähre. Diese schnusigen Kerle möchte ich einmal im Leben fotografieren. Mit 36 mpx kann ich natürlich viel schneiden wenn es nicht Formatfüllend ist. Aber ob es dann noch reicht für ein kleines Poster ? So denke ich mit dem neuen Brummer sollte es gut klappen.

      • Da bin ich ja echt gespannt, ob es klappt. Ich find die Babys auch total niedlich, aber solange ich noch keine brauchbare Linse hab, ist das Thema für mich nicht aktuell. Allerdings hab ich schon genügend Bilder gesehen, die fast mit Normalbrennweiten geknipst wurden, weil die kleinen Kerle so fürchterlich neugierig sind…

  2. Hi Thee,
    dann gratuliere ich mal zum neuen Fitnessgerät :-). Zum Frühlingserwachen kommt das Sahnestück ja gerade recht. Bin gespannt auf die Bilder.
    Viel Spass und eine angenehme Woche,
    Gilles

    • Hi Gilles,

      danke! Tja, es gibt Leute die zahlen jährlich einen Beitrag für das Fitnessstudio. Ich trainiere Arme mit Tele’s 😀

      Habe den Kopf voll mit Idee wo ich demnächst überall hin will und wo was fotografieren. Es ist wieder mal an der Zeit: der Tag sollte doppelt so lang sein und die Wochen ebenfalls;-)

      Dir auch noch eine schöne Woche, liebe Grüsse Thee

      P.S. der Frühling hat hier Pause gemacht > angezuckerte Hügel rund um Zürich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: