Das Recht am Bild, das Recht es zu veröffentlichen


Über dieses Thema hat es wohl hunderte von Webseiten im Internet. Teilweise Auszüge aus den jeweiligen Bundesgesetzbüchern verschiedener Länder. Egal ob Paragraph oder Artikel wie wir es hier in der Schweiz nennen, es ist eine komplexe Angelegenheit. Was darf man fotografieren und anschliessend veröffentlichen?

In diesem Artikel werde ich nicht sämtliche Situationen beschreiben sondern mich auf einen ganz speziellen Fall beschränken. Und zwar handelt es sich gerade um einen Fall der mich betrifft.

Ich wurde angefragt ob man ein Foto welches ich gemacht habe und publiziert habe, verwenden darf für eine Schokoladenverpackung. Wow, cool dachte ich. Weshalb es aber nicht möglich ist obwohl ich ja das Bildrecht habe?

Auf dem Bild ist eine Ganzkörperaufnahme von einem kleinen Jungen. Dieses Bild entstand anlässlich einer Viehschau im Appenzell. Ich war total begeistert von diesem Dreikäsehoch in authentischer Appenzellertracht. Er war in Begleitung seiner Grossmutter dort. Ich fragte die Grossmutter um Erlaubnis das Bübchen abzulichten, sie willigte ein und freute sich sogar darüber. Sie wusste auch dass das Bild ev. ins Internet kommt im Zusammenhang mit einem Bericht dieses Events.

So, nun geht es aber einen Schritt weiter. Ohne Einwilligung der Eltern darf ich dieses Bild nicht freigeben für die Verpackung einer Schokolade.

Hätte ich eine Aufnahme gemacht von einige Kühen und das Bübchen wäre per Zufall dort gestanden, würde es wieder gehen weil das Bild den Event darstellt und ich nicht explizit das Kind fotografiert habe.

Gäbe es eine Möglichkeit die Eltern zu kontaktieren und um Erlaubnis zu fragen, müsste man dies dann vertraglich absichern.

Nun werfe ich aber die brisante Frage auf: wie verhält sich die Rechtslage wenn dieser Werber einfach ohne mich zu fragen das Bild aus dem Internet (vielleicht reicht ihm diese Auflösung) verwendet. Angehörige sehen dieses Bild und erkennen klar ihren Sohn auf der Verpackung und verlangen Aufklärung? Ich wüsste ja nichts davon dass dieses Bild verwendet wurde. Es wäre noch spannend diese Frage durch einen Juristen geklärt zu haben.

Also liebe Leser, befasst euch einmal mit diesem Thema sofern ihr ab und zu Bilder auf diverse Plattformen im Internet stellt. Nur ein kleines Müsterchen: Ihr könnt zwar den Eifelturm bei Nacht fotografieren und das Foto auf eurem PC horten oder in ein Album kleben. Wenn ihr das Bild aber irgendwo ins Internet stellen wollt, dann braucht ihr die Erlaubnis der Firma welche für die Beleuchtung zuständig ist.

Anderes Beispiel: ihr seid an einem Strand und macht ein Panoramabild, ganz generell. Zufälligerweise hat es irgendwo eine Dame drauf im Bikini. Man kann sie klar erkennen. Das Bild kann man veröffentlichen. Man sieht dass hier ganz klar der Strand, Panorama im Vordergrund stand als Objekt. Wenn man aber hingegen im Strandkorb sitzt und aus Spass mit dem Zoom diese Dame ablichtet, ganz klar als Ziel dieser Fotografie, darf man dies nicht veröffentlichen.

Es ist unglaublich mit wie vielen Fällen sich die Gerichte befassen müssen. Es kommen Anklagen von Drittpersonen, der Fotograf meldet aber das Bild aber als Kunstwerk an.

Bussen und Strafen die aus gerichtlichen Entscheiden resultieren varieren je nach Land. Auch das Panorama-Recht variert z.B, ein bisschen je nach Land wo man es macht.

Advertisements
Kategorien:UncategorizedSchlagwörter:,

7 Kommentare

  1. Schoen,dass du das Thema Urheberrecht aufgreifst,fuer jene die darueber noch nicht informiert sind.Mittlerweile weiss ich,dasses Leute gibt,die im Internet nach geschuetzten Bildern und Objekten suchen.
    Werden sie fuendig, gehts ueber Rechtsanwalt und wird kostspielig.
    Mein Rat,Vorsicht ist angebracht. LG.Alois.

    • Der Bilderklau im Internet ist ja dann auch wieder ein Thema für sich. Das toppen sich Einige an Dreistigkeit. Es kann in beiden Bereichen teuer werden wenn man erwischt wird. Viele haben einfach keine Ahnung dass es da komplizierte Gesetze gibt und sind blauäugig. Für den Heimgebrauch spielt es ja auch keine Rolle. Es geht ja eben um’s Veröffentlichen in irgend einer Weise. Schönen Abend wünscht Thee

  2. Viele glauben, im Internet ist alles umsonst. Das gilt auch für Bilder. Wenn ich merken würde daß eines meiner Bilder geklaut oder verlinkt wurde, kann man ja erst mal denjenigen anschreiben und ihn bitten es wieder zu löschen. Was macht man aber wenn das Foto auf einer russischen od. chinesischen Webseite erscheint? Da einen Rechtsstreit anzetteln? Gerade in China ist es mit dem Urheberrecht meistens eh etwas „anders“. Ich denke da hat man dann schlechte Karten. Beim beleuchteten Eiffelturm muß wohl sehr deutlich auf das Copyright der Beleuchtungsfirma hingewiesen werden. Am besten gleich in’s Foto schreiben oder darunter, dann darf man das wohl auch in’s Web stellen. Zumindest sieht man das bei den meisten Fotos. Verkaufen geht in diesem Fall natürlich gar nicht!
    Als kleiner Blogger ist man immer ein beliebtes Ziel für Klauaktionen, die meisten glauben, man läßt es wohl eh nicht auf einen Rechtsstreit ankommen. Ich bin bis jetzt noch verschont geblieben und ich hoffe das bleibt auch so.
    „street“ ist wohl immer ein heikles Thema. Solche Aufnahmen passieren ja generell ohne Erlaubnis, sonst wird ja auch das Thema verfehlt. Alles recht schwierig.
    LG kiki

  3. Einer der Gründe, warum ich mit Personenfotografie (ob „street“ oder Portrait) so zurückhaltend bin.
    Die Geschichte mit dem beleuchteten Eiffelturm war mir neu!
    Wo kann ich dazu mehr nachlesen?

    • Hi tja, Personenfotografie ist ganz komplex. Ich habe immer professionelle Vertrge mit meinen Models oder Kunden, wenn ich eines ihrer Bilder verwenden will. Diese Vertrge beinhalten dann genau ob ich es in meine Galerie nehmen darf oder nur ausdrucken und Kunden zeigen darf wenn sie Ideen brauchen fr Posings. Das Beispiel Eifelturm gibt es im Internet zu lesen, wo solche spezielle Beispiele aufgelistet sind. Natrlich wrde diese Beleuchtungsfirma keinen Aufstand machen wenn Hinz und Hunz ihre Touristenbilder auf Flickr zeigen. Aber wenn man daraus Kommerz macht, dann wohl schon. Es kann gut gehen aber auch rgerlich werden. Ich htte es auch draufankommen lassen knnen mit dem Bild fr die Schokoladenverpackung . Vielleicht htte dies niemand bemerkt. Aber vielleicht doch und ich habe keine Lust fr eine Klage am Hals:-) Aber nchstes Mal frage ich gleich ob es auch fr Werbung bentzt werden darf und hole mir Name und Adresse ein;-) schnen Abend wnscht dir Thee

      ________________________________

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: