Visum für Vietnam


Langsam aber sicher laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Da das stabile Sommerhoch in der Schweiz momentan verschwunden ist, habe ich mehr Zeit mich endlich um Wichtiges zu kümmern wie z.B. endlich das Visum einzuholen. Von Bekannten bekam ich den Tip, ein Visa on arrival einzuholen. Das kommt wesentlich günstiger als via die Botschaft hier in Bern.  Ich bin begeistert! Habe gestern Nachmittag alles ausgefüllt und abgeschickt, heute Morgen bereits alles bekommen. Wie funktioniert das ?

Man bekommt quasi einen offiziellen Visa approval letter, druckt diesen aus und zusammen mit 2 Passfotos geht man dann am Ankunftsflughafen an den Schalter für Landing Visa. Beim Einchecken braucht man bereits diesen Brief.

Es gibt einige Anbieter, ich bin mit der Vietnamvisa Corperation äusserst zufrieden. Super Info per Mail und alles hat bestens geklappt.

Wie geht man vor: man geht auf die Webseite und füllt dann das Formular aus.  Nebst Personalien muss man Einreise-und Ausreisedatum ausfüllen und an welchem Flughafen man einreist. Dann kann man noch wählen ob man einmal einreist oder mehrere Male. (z.B. wenn man zwischendurch in ein Nachbarland geht und dann wieder zurück nach Vietnam geht)

Man kann mittels Paypal oder Kreditkarte bezahlen. Es kostet 19 $ und in Hanoi muss ich dann noch 45 $ für den Stempel im Pass bezahlen. Zusammen also 64$. In der Schweiz hätte es mich wesentlich mehr gekostet. Da wäre ja noch die Kosten für den Pass einsenden, muss ja eingeschrieben sein, das Selbe für ein Rückantwort Couvert plus die Kosten. Ich weiss nicht wie es in Deutschland oder Österreich ist mit den Kosten, aber es ist wohl auch billiger auf diesem Weg.

Zudem bieten sie noch den Service an ( würde aber dann noch extra kosten) dass diese Firma einem am Flughafen abholt und zum Hotel bringt und ein fast checking offerieren für Diejenigen die nicht gerne anstehen beim Check in 🙂

Kurzum: hat mich insgesamt ungefähr 5 Minuten gekostet, etwas Papier und Toner zum ausdrucken. Passbilder bräuchte ich sowieso auch wenn es über die Botschaft geht.

Wichtig: kommt man via einen Hafen oder über den Landweg wird es komplizierter. Da müsst ihr dann eure Botschaft anfragen. So viel ich weiss braucht es dann doch die Botschaft im eigenen Land.

Alles Wichtige habe ich nun fast bereit. Betonung auf fast!  Ich warte immer noch auf den Big stopper von Lee. Wie ihr euch erinnert, habe meinen im Val d’Hérisson auf Felsen gesetzt 😦 Habe diverse Geschäfte hier in der CH abgeklappert, alle warten sehnlichst auf die Lieferung aus England. Und mein Reisepartner aus Canada hat es über Toronto versucht, auch dort wartet man 😦  Ich weiss dass jeder Filter von Hand angefertigt wird, aber wieso stellt man nicht mehr Leute ein wenn die Nachfrage weltweit so gross ist? Und ich brauche definitiv einen Big stopper für Vietnam!  Rund um Da Lat hat es traumhafte Wasserfälle. Ich schlimmsten Fall müssen wir uns dann einen Big stopper teilen.

 

http://www.vietnamvisacorp.com/

 

 

Advertisements
Kategorien:ReisefotografieSchlagwörter:, ,

12 Kommentare

  1. Ist ja witzig, hab selber vor 2 Tagen meinen ganzen Visumkram für China abgeschickt. Mal sehen…. die Chinesen sind da etwas komplizierter. Mußte sämtliche Hotelbuchungen mit dem Antrag einreichen, das war ein ziemlich dicker Briefumschlag. Bin selber auf der Lauer, was den Big Stopper angeht, an der Nordsee gäbe es genug Möglichkeiten. Vielleicht glaubt der Hersteller, daß es bei dieser Verknappung nicht so viel Gemaule über die Filterpreise gibt 😉 die Leute sind letztendlich einfach froh, wenn sie ihr Exemplar endlich in der Hand halten.
    LG kiki

    • Oh China, interessant! Reist du individuell im Land umher? Und muss man da schon sämtliche Hotels buchen ? Wir buchen bloss das erste in Hanoi. Danach bleiben wir völlig frei. Habe mir Hotels rausgeschrieben von den Orten wo wir ganz bestimmt hingehen. Ich bibbere nun also immer noch dass mein Big stopper noch vorher eintrifft. Aber ich habe noch etwas Zeit. Den Filter zu teilen wäre einfach mühsam und wenn der dann auch noch flöten geht… Wann gehst du denn nach China wenn ich fragen darf? Und bin überzeugt, an der Nordsee ist sicher ein Eldorado für Langzeitbelichtung. Liebe Grüsse Thee

      • Ich bin individuell im Land. Allerdings kleine Runde. Fliege bis Hongkong, nächster Stop sind die Diaolous in Kaiping. Dort werde ich mich für ein paar Tage umschauen, soll eine recht dörfliche Gegend sein, das gefällt mir immer besonders gut. 😀 Danach… mal sehen. 🙂 Bin flexibel! Das mit den Hotelbuchungen ist seit ca. 1 Jahr, vorher war’s einfacher mit dem Visum. Ganz nebenbei, man kann jede Hotelbuchung ja auch später stornieren, falls man es sich anders überlegt… 😉 ist gängige Praxis, Hauptsache man bekommt sein Visum… später vor Ort prüft das sowieso keiner.
        Ich bin etwas später auf Tour als Du. So genau möchte ich das hier nicht preisgeben. Sind diesmal auch nur 2 Wochen. Hab zuviel Urlaubstage im Sommer verbraucht.
        LG kiki

      • Tönt spannend. Ich könnte wohl bald ein Buch schreiben was Einreisebestimmungen anbelangt :-/ Ich bin mal gespannt wie mir die Asiatische Mentalität so gefällt. Ich meine: das Smiley face und dahinter denken sie was anderes. Immer so beherrscht sein etc. Ich bin da wohl eher der südländische Typ. Mal auf den Tisch hauen und dagen was mir nicht passt. Wenn ich dann aber Smiley face habe kommt es von Herzen und ist echt:-) Dann kommen ja von dir dann wieder tolle Bilder von China, freue mich. Ich kriege schon die Krise weil ich bereits Urlaub für nächstes Jahr eingeben muss 😦 Darf ich fragen wie viele Wochen Urlaub ihr in Germany habt ? Könnt ihr unbezahlten Urlaub nehmen? Das ist bei uns noch populär bei den Jungen. Wir bekommen nun fast jedes Jahr noch Zusatzferientage von der Klinik wenn sie gut gewirtschaftet haben. Schönen Tag wünscht dir Thee

  2. Ich hoffe, daß ich in China wieder tolle Motive sehe, bis jetzt waren immer ein paar drollige Sachen dabei. Ich stöbere gerne unter Leuten umher, Chinesen fotografieren ja selber wie die Weltmeister, da falle ich eigentlich nicht auf… und dicke Kameras benutzen die auch! 😀 Bzgl. Urlaub: unbezahlt geht nicht, weil Mangel an Arbeitskräften. Man ist gezwungen zu kündigen. Bei Einrichtungen, die Tarif bezahlen, bekommt man 6 Wochen Urlaub, andere geben max. 4 Wochen. Ist total unterschiedlich. Du bekommst, falls Tarif, noch bis zu 6 Tage extra, wenn du regelmäßig Nachtschicht machst, dann ist Schluß! Die Urlaubszeit selbst ist halt auch ein Problem, im Sommer wollen sie alle, im November hab ich keine Probleme, nur gehen mir für diese Zeit so langsam die Ziele aus..
    Hanoi ist schon mal ein guter Anfang, viel Traditionelles, alte Wohnviertel, einfach schön…. und erst die Halongbucht… aber du bist Profi, hast bestimmt genügend Speicherkarten dabei. 😀
    LG kiki

    • Ach das mit dem Sommer kenne ich. Da bricht bei uns immer ein kleiner Kleinkrieg aus. Juli August sind heiss begehrt. Ich muss bis nächste Woche eingeben wenn ich spezifisch 3 Wochen am Stück will. Habe nun meinem Reisepartner den Vorschlag gemacht dass Island auch noch nett wäre. Hat ein bisschen von allem. Komischerweise reizt mich Südamerika bis anhin gar nicht. Und im 2015 habe ich Jubiläum mit ganz ganz viel Urlaub!! Da möchte ich eine Namibiarundreise mit dem Jeep machen. Sofern er bis dahin nicht auch dort politisch kriselt.
      China wird sicher toll, nicht nur wegen dem Essen 😉 Und das glaube ich dass du nicht alleine mit einer Camera dastehst. Speicherplatz bei uns nie ein Problem, nehme externe Festplatte mit mit einem TB Platz:-D
      Habe heute mal Probe gepackt:-) Ich weiss, crazy aber man muss ja wissen was man an Equipment mitnimmt. Ist es nicht schön, Urlaub zu planen?

      Schönen Tag wünscht dir Thee

      • Bei uns gibt’s Gekloppe von Ostern an bis zu den Herbstferien, echt schwierig! Mit Südamerika können wir uns die Hand reichen… außer vielleicht Chile, interessiert mich dort so irgendwie gar nichts. Witzig mit deinem Probepacken, bei mir ist es eigentlich so, daß ich bei längeren Aufenthalten klamottenmäßig sehr viel weniger einpacke, da ich eh gezwungen bin zu waschen. Hab mal in China einen Deutschen getroffen, der hatte Bekleidung in doppelter Ausführung dabei und sonst nichts. Dafür aber einen Kamerarucksack mit Vollformatknipse und einen Haufen Linsen. Dazu Laptop, div. Festplatten, Akkus, Blitze, Filter… was man eben wirklich braucht. 😀
        Ich glaube so ende ich irgendwann auch mal… 😀

      • So, bin gerade zurück vom Elite Model Look of Switzerland Event. „mein“ Schützling war ja unter den Finalistinnen, hat aber leider nicht gewonnen. Aber sie wird auch so irgendwo einen Vertrag bekommen. Heute die D800 zuhause gelassen aber mit der Lumix kam ich nicht weit mit diesen Lichtverhältnissen:-) Wenn ich nach Südamerika gehen würde, dann ev. Peru oder Chile und die Galapagos. Habe heute viel gegoogelt und Namibia individual Reise kitzelt mich. Da fliegt man nach Windhoek und schnappt sich dort ein Auto und fährt dann so zu den Highlights in Parks, Wüste etc. Die organisieren einem einen Platz in einer der Lodges. So, hat man für sicher einen Schlafplatz, ist tagsüber aber doch frei.

        Tja, bei mir sieht es etwa auch so aus: wenig Klamotten aber viel Technik:-) Und mein Reisepartner ist noch schlimmer! Aber bei ihm müssen noch sehr viele Medikamente mit !! Seit seinem schlimmen Unfall muss er riesen grosse Packungen Lyrica mitnehmen gegen die Schmerzen. Habe mir heute noch eine ( habe schon ein halbes Dutzend) Fototasche gekauft. Irgendwie finde ich den Rucksack auch nicht ganz super für diese Reise wenn ich Linse wechseln will. Ich glaube ich bin nun happy mit der Neuen. Da passt das Laptop auch mit rein für die Reisetage. Wenn wir dann an einem Ort sind kommen nur die Linsen, ev. nur jeweils 2 davon mit. Und genau, man kann ja überall waschen. Das Problem ist, für die Gegend Sa Pa muss dann doch noch etwas Warmes mit.

        So, jetzt muss ich in die Heija, morgen ist dann der Urlaub vorbei und ich muss vietnamesische Dongs scheffeln;-) LG Thee

    • Wir bereisen ganz Vietnam. Speicherplatz kein Problem, nehme 1 TB externe HD mit 🙂
      Und für nächstes Jahr möchte ich wohl nach Island und im 2015 Rundreise durch Namibia mit dem Jeep.
      Ach , habe noch viele Wünsche offen 😀
      LG Thee

      • Hört sich jetzt vielleicht komisch an, aber zur Zeit ist bei mir bzgl. Fernreisen irgendwie die Luft raus, zumindest was die Dauer des Aufenthalts angeht. China sind nur 2 Wochen, der Flug war günstig, das ist in Ordnung. Aber wieder für 11 Std. in den Flieger… da hab ich immer weniger Lust zu. Seit 15 Jahren hab ich immer nur 1 große Reise im Jahr unternommen und vieles in der näheren Umgebung ignoriert, auf später verschoben. Die 2 Wochen Litauen im Juli taten sehr gut, ich denke, ich werde mein Reiseverhalten etwas ändern. Wobei… mein Traum wäre, mit der Eisenbahn nach Peking zu fahren, mal sehen ob ich das irgendwann realisieren werde. Nächstes Jahr? Vielleicht Jordanien, da reichen 2 Wochen und der Flug ist auch nicht lang, vorausgesetzt ich bekomme zur rechten Zeit Urlaub.
        Was heißt bei dir Jubiläum? Bei mir war’s dieses Jahr soweit. 300€ Einmalzuwendung BRUTTO… für 25 Jahre Hamsterrad…
        Großzügig oder????
        LG kiki

      • Jordanien muss auch schön sein! Tja, die Langstrecken, echt mühsam. Ich kann generell nicht schlafen in Auto, Zug oder Flieger. Diesmal gehe ich von Zürich via Frankfurt nach Hanoi. Sobald wir in Frankfurt einsteigen können, nehme ich ein Benocten. Ist ein rezeptfreies Schlafmittel. Hoffe dann auf Schlaf. Bei einem Bekannten kommt es fast zu Ehekrieg. Seine Frau will nicht mehr so weit weg, er aber schon. Ich habe im 2015 35 Jahre auf der selben Abteilung und kriege doppelt Urlaub, so ungefähr.Werde dann so 10 -11 Wochen haben 😀 . Ich möchte mir für nächstes Jahr und übernächstes Jahr etwas freihalten. Vielleicht klappt es 2014 dass ich im Dezember oder so mal Robbenbabies fotografieren kann. Oft bekomme ich Einladungen von Fotografen ob ich für ein Projekt mitkomme, muss dann immer sagen: sorry, keinen Urlaub mehr:-( Für Jubiläum kann man nur in speziellen Fällen das Geld verlangen. Möchtest du nicht bei uns arbeiten? Ich bekäme Provision wenn ich dich vermittle: 1000 Mäuse. So sehr brauchen wir Personal!! Also du müsstest nicht auf der Urologie arbeiten, einfach im Universitätsspital Zürich:-D

        LG Thee

    • du kannst den zweiten Eintrag bitte löschen, hat es mir erst nicht geschluckt, sorry, LG Thee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: