Rehalp- Rumensee- Schübelbachweiher- Küsnachter – Tobel- Herrliberg-Feldmeilen


So, diese Wanderung stand schon eine Weile auf dem Program. Heute, ein perfekter Tag. Rucksack wurde wie immer am Vorabend vorbereitet.  Meine Source, Wasserflasche wurde mit 3 Litern Wasser gefüllt und in den Kühlschrank gelegt.

Früh morgens ging es los mit Bus, Zug und Tram bis Zürich Rehalp, Endstation der Tram Nr. 11. Dort ging es Richtung Rumensee und Schübelbachweiher, idyllische Orte. Kurz darauf steigt man etliche Stufen hinunter ins Küsnachter Tobel. Dort dann mein Fehler! Ich denke ich hätte rechts gehen müssen anstatt links. Somit lief ich das ganze Tobel hinauf, nicht zu unterschätzen.

Da blutete doch etwas mein Herz angesichts der vielen Kaskaden und Stromschnellen. Mmmmmhhhh…. wäre herrlich dort für Langzeitbelichtung. Aber auch diesmal war nur die Panasonic Lumix mit im Gepäck. Aber im Herbst und Winter wäre es sowieso noch viel attraktiver. Und man kann es sich leichter machen und bis Küsnacht fahren und dort gleich ins Tobel einsteigen. Und noch Eines muss gesagt sein: ich bin langsam auf Entzug. Muss nun bald mit der D800 los und fotografieren 🙂 Ich weiss nun wie sich ein Raucher fühlt wenn er keine Zigi bekommt 🙂  Aber ich habe ja jetzt Urlaub und viiiiel Zeit um das zu machen was Spass macht. Da meine grosse Vietnamreise erst im Oktober ist, bleibe ich diese 2 Wochen hier und unternehme von hier aus Trips.

Bald merkte ich dass ich irgendwie komplett falsch lief. Aber ich war nicht die Einzige die offenbar doof ist:-) Es hatte noch Nordic Walker welche ebenfalls zur Meilener Burg wollten.  Tja, irgendwann entschied ich mich dann Richtung Herrliberg zu laufen. Ich wollte nicht auf den Pfannenstiel. Mir schwebte nämlich vor, mit dem Schiff zurück nach Zürich.

Das letzte Teilstück, kurz nach Wetzwil, Buech, hängte mir dann etwas an. Ein steiler Weg führte mich zum See hinunter und mein linkes Seitenband motzte ziemlich. Ich komme wohl nicht drum herum, entweder zu tapen vor der Wanderung oder eine Stütze zu tragen.  Bergab melden sich meine Unfallverletzungen ab und zu zu Wort:-(

Dann ein kleiner Frust: dem Fahrplan nach hätte es noch mehr als eine Stunde gedauert bis ein Kursschiff Richtung Zürich gefahren wäre. So entschied ich mich die S-Bahn zu nehmen.

Es ist eine schöne Wanderung auch wenn ich dann doch irgendwie genug Tobel hatte 🙂 Auf der geplanten Route hätte ich wohl mehr Panorama gehabt. Aber auch heute lagen die Schneeberge im Dunstschleier. Somit wäre kein gutes Pano zustande gekommen.

Hier doch ein paar Impressionen von heute:

Seewanderung_1

Schon bald  wenn man die Rehalp verlassen hat ist man auf dem Panoramaweg mit Blick auf Zürich, den See und die Albiskette.

Rumensee Idyllischer Rumensee mit viel Natur pur.

Schuebelbachweiher

Nur einige Minuten davon entfernt, der Schübelbachweiher, ebenfalls Natur pur.

Kuesnachter-Tobel

Wie beschrieben, hier im Küsnachter Tobel muss man mit einer richtigen Cam hin, mit Stativ und Filter für Langzeitbelichtung:-)

Wetzwil

Wetzwil, oberhalb Herrliberg: man kann nur erahnen welches Panorama man hier hätte bei klarer Sicht. Aber schon den ganzen Sommer über liegen die Alpen im Dunst. Aber man kann ja nicht alles haben, einen langen perfekten Sommer und noch perfekte Fernsicht;-)

 

Advertisements
Kategorien:WandernSchlagwörter:, , , , ,

2 Kommentare

  1. Hört sich nach einem großen Umweg an, den du unfreiwillig angetreten hast. Sei froh, daß du nicht den dicken Fotoapperat tragen musstest…
    Die Gegend sieht klasse aus. Gefällt mir sehr gut. Wenn das Wandern nur nicht so anstrengend wäre. Kann man den Alpendunst in diesem Fall nicht mit einem Polfilter etwas abmildern?
    Genieß deine freie Zeit.
    LG kiki

    • Hi Kikki Sicher könnte man mit Filter etwas machen. Aber wenn ich grosse Touren mache verzichte ich momentan bewusst auf das „grosse“Equipment. Bin momentan noch am hirnen: am Mittwoch die alpine Wanderung, mit der D 800 oder ohne. Es juckt mich arg in der Achillessehne um alles mitzunehmen und zu leiden bergauf. Seit ich regelmässig trainiere bin ich mega fit geworden und es fällt mir immer leichter, auch bergauf. Bloss eben steil nach unten provoziert mein Seitenband im Knie:-( Ich geniesse mein Time out auf jeden Fall;-) Schönen Rest vom Sonntag, LG Thee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: