Stanserhorn


Auch diese Destination stand schon eine Weile auf meiner  To Do Liste oder Where to go.

Seit  meinem letzten Ausflug auf diesen Berg ist es doch eine Weile her. Damals gab es die Cabrio-Seilbahn noch nicht.  Die Erste Cabrio- Seilbahn weltweit wird demnächst jährig.

Wenn man den Berg nicht zu Fuss erklimmen will, dann fährt man von Stans mit der Standseilbahn bis Kälti. Dort steigt man dann um auf die Cabrio-Seilbahn. Der untere Teil der  Kabine sieht eigentlich wie eine gewöhnliche Seilbahn-Kabine aus. Im Inneren  hat es dann eine schmale Wendeltreppe die quasi in den oberen Stock führt oder man könnte es auch  Deck nennen. Von dort oben hat man eine herrliche Aussicht und zum fotografieren keine störende, zerkratzte ScheibeJ Und die Brise die beim Fahren entsteht ist einfach herrlich.

Auf dem Gipfel hat man diverse Möglichkeiten. Man nennt ihn ja den Faulenzerberg. Man kann sich im Drehrestaurant verköstigen und dann im Liegestuhl relaxen bevor man wieder ins Tal entschwebt. Oder man betätigt sich etwas sportlich. Man kann entweder den leichten Rundweg von 30 Minuten machen oder eine längere Wanderung in Angriff nehmen.

Wir hatten eine kurze, intensive Hitzewelle. So war es auch an diesem Tag ca. 35 °C. Oben auf dem Gipfel wehte ein nettes Lüftchen, es war geradezu perfekt zum wandern.  Vom Gipfel geht es sehr steil nach unten Richtung Wirzweli. Der Geoweg  mit Ziel Wirzweli war mein Ziel  Natürlich gilt die allgemeine Wanderzeit nicht für mich.

Ich musste doch öfters stehen bleiben und diese Traumaussicht bildlich festhalten. Auf dem Gipfel hat man eine Aussicht auf 100 km Alpenkette und 10 Schweizer Seen.

Beim Abstieg hatte ich immer den wundervollen Blick auf den Titlis mit dem Chli Horn im Vordergrund. Rundum natürlich saftige Weiden, Kuhherden, blühender Enzian.  Überall waren die Bauern am heuen. So lag überall der Duft von frischem Heu in der Luft. Die Allergiker hatten wohl keine Freude.

Die Hitze machte dann meinem tiefen Blutdruck arg zu schaffen. Irgendwann hatte ich keine Energie irgendwelchen Filter aufzusetzen, ich drückte einfach nur noch ab. Den Geoweg musste ich gekröpft machen.

In einem kleinen Alpen Restaurant kehrte ich ein und füllte meinen Körper mit viel Mineralwasser auf. Dann kamen noch die letzten Kilometer in Angriff bis Wirzweli Seilbahnstation. Von dort ging es bis  Dallenwil.  Dort hat es ab und zu ein Shuttle. Manchmal muss man ihn erst anrufen. Der bringt einem zur Bahnstation wo man wieder zurück zum  Ausgangsort, Stans Bahnhof oder Parkplatz  kann. Für diesen Trip kann man ein Rundfahrtenbillet lösen.

Stasnserhorn-panorama

Blick vom Stanserhorn auf die Alpenkette

Cabrio-Seilbahn

Cabrio Seilbahn

Cabrio-Seilbahn_2

Titlis

auf dem Geoweg nach Wirzweli, Blick auf den Titlis

Advertisements
Kategorien:NaturSchlagwörter:, , , , , ,

2 Kommentare

  1. Ein toller Ausflug. Wunderschönes Alpenpanorama, schöne, satte Farben, einzig die Seilbahn würde bei mir leichtes Unwohlsein hervorrufen, obwohl die Perspektive im 3. Bild natürlich klasse ist.
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    kiki

    • Hallo Kiki Ich bin ja eigentlich gar nicht schwindelfrei. Aber ich hatte absolut kein mulmiges Gefühl. Ich denke die Stange sind schön hoch angesetzt und vermittlen totale Sicherheit. Grosse Menschen können immer noch gut darüber hinaus fotografieren. Kleinere können durch den Zwischenspalt knipsen. Ich denke die Schweiz hat noch eine Weilte satte Farben nach all dem Regen und das Hochdruckgebiet war nur von kurzer Dauer 🙂 Dir auch ein schönes Weekend ; LG Thee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: