Blaulicht und Bahnschranke ist unten…


Heute wurde mir wieder einmal bewusst was für starke Nerven Rettungssanitäter benötigen. Es ist klar und sie werden auch geschult, dass sie für jede Situation gewappnet sind.

Aber oft denke ich, was für Trottel von Autofahrer unterwegs sind! Ich denke oft liegt das Problem darin dass im Auto sehr laut Musik gehört wird und man dann das Martinshorn nicht hört. Zudem gibt es unzählige Autofahrer für die der Rückspiegel ein Fremdwort ist.

Aber heute kitzelte es meine Nerven. Es handelt sich um die „SUPER“ Bahnschranke in Regensdorf Industrie! Die Schranke ist immer sehr lange unten und fordert normalen Automobilisten viel Geduld ab. Heute war sie unten, bereits eine Kolonne am stehen. Somit war die linke Fahrspur frei  für die Ambulanz im Einsatz mit Blaulicht und Martinshorn. Aber die mussten ausharren und ausharren und ausharren. Zuerst fuhr eine Rangierlok gemütlich vorbei. Denkt nun nicht dass die Schranke danach aufging. Die blieb unten. Und erst viel später fuhr dann noch die planmässige S-Bahn vorbei. Es verstrichen äusserst wertvolle Minuten bis die Ambulanz weiterfahren konnte.

Mich würde es wunder nehmen wie man in einer solchen Situation die Nerven behalten kann. Ich hoffe dass es mit dem Bau einer Unterführung bald losgeht und ich hoffe für den betreffenden Patienten dass es nicht zu spät war.

Eine Bewunderung für die Ambulanzfahrer und ich wünschte mir mehr Aufmerksamkeit von den Autofahrern. Musik etwas leiser stellen damit man noch hört was draussen so ab geht und hin und wieder einen Blick in den Rückspiegel. Dann sieht man nämlich die Ambulanz oder Polizei von weitem.

Bildquelle Internet. Aber genau so war heute die Situation.

 

Advertisements
Kategorien:ÄrgerSchlagwörter:,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: