tragisches Fotoshooting


Vor einigen Tagen ereignete sich in der Provinz Quebec in Canada ein tragisches Fotoshooting. Im eigentlichen Sinne war es ein : Trash the dress. Für die Leser die mit dem Begriff nichts anfangen können: das ist ein Fotoshooting einige Zeit nach der eigentlichen Hochzeit. Was ist der Sinn davon ? Am Hochzeitstag gibt es meistens gediegene, klassische Bilder welche die Braut im Glanze erstrahlen lassen. Keine Szene darf gestellt werden wo womöglich das Kleid zerknittert oder gar schmutzig wird. Auch Make up und Frissur sollten nicht leiden. Dazu fehlt auch oft die Zeit für etwas Ausgeflipptes. So macht man nun immer öfter After-Wedding Shots oder eben Trash the dress. Oft geht man zu coolen Locations wie Schlösser, Kleinflugplätze oder oft ans Wasser.

Diese junge Braut hat im Juni geheiratet und wollte nun ein solches Shooting. Das Shooting fand an einem relativ wilden Fluss statt. Sie sagte dem Fotografen dass sie ein bisschen ins Wasser gehe und so täte als schwimme sie. Dabei hat sich ihr Kleid mit Wasser vollgesogen und in die Tiefe gezogen. In diesen Gewässern hat es oft gefährliche Strömungen und Strudel. Jegliche Hilfe von Polizei und Rettung kam zu spät. Ein Scuba Diver fand sie 2 h später.

Die Frage stellt sich nun ob der Fotograf vor Gericht muss und sogar ins Gefängnis muss.

Ich persönlich finde Gefängnis krass. Es war ja nicht vorsätzlich oder böswillig. Zudem dürfte er geschockt genug sein und bestraft für den Rest seines Lebens mit Schuldgefühlen.

Wenn man eine Location aussucht für ein spezielles Shooting, egal welcher Art, die Sicherheit geht vor ! Ich kann natürlich nicht sagen was in den Köpfen dieser Leute vor sich ging. Ich wäre nicht mal in Badehose in diesen Fluss.

Ich fühle starkes Mitgefühl für den Ehemann der dabeistand und alles mitansehen musste und die übrige Familie vermutlich ebenfalls.

Tragisches Fotoshooting bei einem Trash the dress

Advertisements
Kategorien:Fotografie philosophischSchlagwörter:, , , ,

3 Kommentare

  1. Salut !

    Das ist ja schrecklich. Da fehlen mir die Worte.

    Gruss, dein lichtbildwerfer

  2. Schon krass so was. Da fehlen einem die Worte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: