Fotobücher


Sommer-Urlaubszeit

Keine Ahnung was ihr so mit euren Urlaubsbildern macht. Bei vielen „verstauben“ sie einfach in einem Ordner auf der Festplatte, schade, oder ? Einige drucken vielleicht die Schönsten aus und gestalten ein Fotoalbum.

Aber wie wär’s mit einem tollen Fotobuch ? Das wird dann schön öfters angeguckt. Man kann dann mal gemütlich auf’s Sofa sitzen, ein Glas Wein trinken und in Ferienerinnerungen schwelgen.

Es ist auch praktisch wenn man Besuch hat und vielleicht in der Küche noch etwas vorbereiten muss. Man kann dem Gast einen Apéritiv in die Hand drücken und ihm zeigen wo man die Fotobücher Bibliothek hat und er kann sich super die Zeit vertreiben.

Anbieter wo man Fotobücher drucken lassen kann gibt es wie Sand am Meer.  Wenn man ein paar Namen ins Auge gefasst hat sollte man darüber googeln und Berichte lesen. Wie zufrieden oder auch unzufrieden sind die Leute mit der Qualität und dem Service. Oder man hat von Bekannten gute Referenzen.

Ein guter Freund von mir war beruflich im Druck tätig und ist natürlich Profi was Druck anbelangt. Er hat hier in der Schweiz diverse getestet auf Qualität und Serviceleistung. Wir sind nun bei der Bookfactory hängengeblieben. Aber es gibt sicher auch noch ein paar andere gute Anbieter.

Die Anbieter offerieren eine Gratissoftware zum herunterladen. Damit kann man dann relativ leicht gestalten.  Da sind natürlich keine Grenzen gesetzt wie man sein Buch gestaltet. Einige  bestücken es nur mit Bildern, Andere schreiben etwas dazu. Andere scannen Tickets und andere papierige Souvenirs ein und peppen es somit noch auf.

Welches Format man auswählt ist natürlich auch Geschmackssache und wie man das Layout ungefähr gestalten will.  Wenn ihr unschlüssig seid, geht doch mal in ein Geschäft wo Ansichtsexemplare aufliegen. Dann könnt ihr euch vielleicht ein besseres Bild machen.

Ich persönlich schreibe immer noch etwas zu diesem Land dazu, wissenswertes, setze noch Kartenausschnitte dazu etc.

Natürlich spielt das Budget auch eine Rolle, bei welchem Anbieter man ein Fotobuch machen lässt. Das kann schon etwas ins Geld gehen. Daher rate ich gut zu überlegen.

Aber es muss nicht nur Urlaub sein. Wie wär’s mit einem Fotobuch über Blumen die du geknipst hast, Tiere, Auto’s, Fotomodels etc.

Und damit kann man auch persönliche Geschenke machen. Oder wie wär’s mit einem tollen Buch für die Oma von ihren Enkeln ? Man kann z.B. noch einen Schulaufsatz scannen und einbinden etc.  Oder ein Buch mit Fotos von seinen Freunden und jeder schreibt noch eine Anekdote aus eurer gemeinsamen Zeit und dies kommt dann auch ins Buch.

Wichtig ist dann die Vorbereitung, dass man die Bilder etwas ordnet und sich ein Konzept bereit legt.  Und man sollte sich schön Zeit einräumen. Das  eignet sich dann bestens an einem verregneten Tag .  Man schön Zeit und die tollen Bilder versüssen einem den grauen, nassen Tag.

Dann vielleicht noch ein kleiner Tip: es ist ja wohl selbstverständlich dass man sich die Hände wäscht vor man so ein Buch anguckt. Es ist ja das Hinterletzte wenn man mit von Chips essen, fettigen Fingern in so einem Buch blättert. Auch bei Leuten mit Kleinkindern sollen die Erwachsenen darin blättern. Somit hat man lange Freude an seinen Büchern. Ob ihr eure Fotobücher ausleiht, dass müsst ihr entscheiden. Aber dann bitte nicht enttäuscht sein wenn das Buch mit Eselsohren und eben Fettflecken zurückkommt.

Und nun viel Spass beim Gestalten.

Fotobücher kreieren bereitet viel Spass.

Advertisements
Kategorien:ReisefotografieSchlagwörter:,

1 Kommentar

  1. Bei Kindern und fettigen Fingern kann ich nur zu Fotoalben auf echtem Fotopapier statt gedruckter Fotobücher raten. Fotopapier kann man abwischen und die Bindung ist viel stabiler.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: