Fotografie und Buddhismus


Schon seit einer Weile beschäftigt mich die philosophische Frage: Ist Fotografie und Buddhismus kompatibel.

Wie komme ich auf diese Frage ? Nun, der Buddhismus steht ja für das Loslassen, nichts ist für die Ewigkeit, alles ist im Wandel, nichts berechnend. Und die westliche Fotografie wäre ja eigentlich das Gegenteil. Man will das Bild für die Ewigkeit, festhalten, egal ob Landschaft, Portrait etc.Der Geist ist keineswegs frei. Man bereit sich zum Teil akribisch vor, schraubt an der Kamera zum perfekten Foto.  Im Buddhismus ist der Geist leer, nicht zu verwechseln mit einer negativen Leere. Es ist vielmehr der absolute Zustand des geöffneten Geist um zu empfangen.

So ist es nicht wunderlich dass mein erster Gedanke war: Fotografie kann im Buddhismus keinen Platz einnehmen.

Doch ich habe mich geirrt, man kann die Fotografie wunderbar im Buddhismus integrieren. Bloss der Weg unterscheidet sich von der „westlichen“ Fotografie. Bei meinen Recherchen habe ich herausgefunden dass ich dies unbewusst bereits praktiziert habe.

Die buddhistische Philosophie ist sehr tiefgründig und auf Anhieb nicht ganz einfach zu verstehen.  Da ich keineswegs eine Buddhismus Expertin bin, wollte ich mich mit einem kompetenten  Mönch in diese Frage vertiefen.

Mein Highlight des heutigen Tages ist nun, dass ich nächste Woche eine Audienz beim Lama Tenzin habe. Ich freue mich wahnsinnig, philosophisch etwas bereichert zu werden und eventuell meine Sinne für die Fotografie schärfen zu können.

Nächste Woche berichte ich dann ausführlich über den Weg zu einem Foto im Buddhismus.

Beim angefügten Bild wollte ich die ganze Schilflandschaft fotografieren und bin bei einer „Glasperle“ hängengeblieben.

 

 

meditativ fotografiert

Advertisements
Kategorien:HighlightsSchlagwörter:, ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: