Babyshooting


Ihr denkt vielleicht: Ach so ein Babyshooting ist ja einfach. Die liegen einfach da und man kann knipsen. Falsch ! Ein Babyshooting ist genauso eine Herausforderung wie mit einem Erwachsenen. Gut, zugegeben, Hairstyling und Make up fallen weg:-)

Aber man muss doch einiges beachten. Die Babys können ihre Körpertemperatur noch nicht regulieren und frieren schnell. Das heisst, macht man Bilder vom Baby wo es unbekleidet ist, reicht eine normale Zimmertemperatur nicht aus. Vielleicht für ganz kurz, danach muss man das Baby gleich in eine Decke packen. Möchte man aber in einem Flow arbeiten, lohnt es sich einen Wärmestrahler einzusetzen. Das ist einmal das Eine. Dann braucht es viel Geduld und Zeit. Das Baby dreht nicht auf Knopfdruck den Kopf und setzt ein süsses Lächeln auf. Und natürlich hält es sein Schläfchen wenn es halt gerade passt. So muss man mit den Eltern genügend Zeit einrechnen und halt Geduld haben. Je nachdem bekommt man nicht alle gewünschten Bilder in einer Sitzung, so gibt es halt eine Zweite.

Und hier noch eine witzige Anekdote zu Leon’s Shooting. Wir waren gerade am Low Key Bilder machen. Der Papa hielt ihn auf dem Unterarm, ich richtete die Softboxen. Dann sahen wir nur noch einen Strahl, klein Leon pinkelte hoch im Bogen über die Lichtanlage und Hintergrund-Karton. Nun, solche Pannen muss man auch einrechnen 🙂

Aber der ganze Aufwand lohnt sich, es gibt nichts Schöneres als Babyfotos zu editieren.

Babyshooting

 

 

Mehr zu meinen Fotoshootings>>>

Advertisements
Kategorien:BabyfotoshootingSchlagwörter:,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: